Schrift normalSchrift groß
Menu
Logo

Behandlungsoptionen bei
Altersweitsichtigkeit

Brille oder Kontaktlinse

Die klassische Behandlungsoption für Altersweitsichtigkeit besteht in der Anschaffung einer Lesebrille. Kommen andere Sehschwächen hinzu, braucht man mehrere Brillen oder muss auf Gleitsicht- oder Mehrstärkenbrillen bzw. -kontaktlinsen umsteigen.

Wie belastend die permanente Abhängigkeit von (mindestens) einer Brille ist, können Sie als Betroffener selbst am besten nachvollziehen. Insbesondere, wenn Sie einen aktiven Lebensstil pflegen, kann die Ausstattung mit der jeweils richtigen Brille herausfordernd und auch finanziell recht aufwändig werden.

 

Brillenfreiheit durch refraktive Linsenchirurgie

Die moderne Augenchirurgie bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihr Leben wieder weitestgehend oder sogar komplett brillenfrei zu genießen.

Ein schonender Routineeingriff pro Auge, bei dem die natürliche Linse durch eine spezielle multifokale Kunstlinse ersetzt wird, kann die Altersweitsichtigkeit weitgehend korrigieren (siehe auch Katarakt-Operation).

 

Abbildung: Mit einer multifokalen Intraokularlinse kann Altersweitsichtigkeit weitgehend korrigiert werden. Ein scharfes Sehen in Nähe, Zwischenbereich und Ferne wird damit wieder brillenfrei möglich.